kppp, Tango 2000 externer ISDN-Adapter und SuSE 6

kppp, Tango 2000 externer ISDN-Adapter und SuSE 6

Post by Medicu » Fri, 22 Jan 1999 04:00:00



Hallo,

wenn ich mein Tango 2000 unter Linux betreiben m?chte, so spreche ich es wie
ein normales Modem ber AT-Befehle an.
Ich setze unter KDE das Progi kppp ein.
Folgende Meldungen kommen dabei beim Einw?hlen:

ATZ
OK
ATDT xxxxxxxxx
CONNECT 64000/ISDN/HDLCP

dann nach einer Weile:

"MELDE AM NETZWERK AN..."

und nach ca. 15 sec.

"The pppd daemon died unexpectedly!"

Die Benutzerrechte sind auf root eingestellt! Und ich w?hle mich als root
ein. Dennoch klappt es nicht!
Wenn jemand auch mit einem externen ISDN-Adapter sich ins Internet einw?hlt,
so w?re ich ber Hilfe sehr dankbar.

MfG Medicus

 
 
 

kppp, Tango 2000 externer ISDN-Adapter und SuSE 6

Post by Medicu » Fri, 22 Jan 1999 04:00:00


Hallo,

wenn ich mein Tango 2000 unter Linux betreiben m?chte, so spreche ich es wie
ein normales Modem ber AT-Befehle an.
Ich setze unter KDE das Progi kppp ein.
Folgende Meldungen kommen dabei beim Einw?hlen:

ATZ
OK
ATDT xxxxxxxxx
CONNECT 64000/ISDN/HDLCP

dann nach einer Weile:

"MELDE AM NETZWERK AN..."

und nach ca. 15 sec.

"The pppd daemon died unexpectedly!"

Die Benutzerrechte sind auf root eingestellt! Und ich w?hle mich als root
ein. Dennoch klappt es nicht!
Wenn jemand auch mit einem externen ISDN-Adapter sich ins Internet einw?hlt,
so w?re ich ber Hilfe sehr dankbar.

MfG Medicus

 
 
 

kppp, Tango 2000 externer ISDN-Adapter und SuSE 6

Post by Michael Grune » Sun, 24 Jan 1999 04:00:00


Hallo,

bei mir klappts nach der gleichen Meldung, die Du bekommst.

Ich kann nur vermuten, da? Dein Login-Skript (*.chat etc.) nicht richtig mit
dem Provider kommuniziert.

Nachschauen kannst Du das, indem Du 'tail -f /var/log/messages' in einem
anderen Fenster aufrufst und dann noch einmal w?hlst. Am besten mit debug
on. Bsp.: ppp-up 1und1 debug, fr 1und1-Verbindung.

Tschau

Michael


Quote:>Hallo,

>wenn ich mein Tango 2000 unter Linux betreiben m?chte, so spreche ich es
wie
>ein normales Modem ber AT-Befehle an.
>Ich setze unter KDE das Progi kppp ein.
>Folgende Meldungen kommen dabei beim Einw?hlen:

>ATZ
>OK
>ATDT xxxxxxxxx
>CONNECT 64000/ISDN/HDLCP

>dann nach einer Weile:

>"MELDE AM NETZWERK AN..."

>und nach ca. 15 sec.

>"The pppd daemon died unexpectedly!"

>Die Benutzerrechte sind auf root eingestellt! Und ich w?hle mich als root
>ein. Dennoch klappt es nicht!
>Wenn jemand auch mit einem externen ISDN-Adapter sich ins Internet
einw?hlt,
>so w?re ich ber Hilfe sehr dankbar.

>MfG Medicus

 
 
 

kppp, Tango 2000 externer ISDN-Adapter und SuSE 6

Post by Tome » Sat, 06 Feb 1999 04:00:00


hi,

also ich kenn mich auch nicht so gut aus, allerdings habe ich mehrmals
gelesen das wenn man sich als root remotem??ig einloggen will auch in der
rc.config das bekannt geben muss , weil das Standartm??ig deaktiviert ist!
Aus Sicherheitsgrnden!

Versuche es einfach nochmals mit Login eines Benutzers!
Und wechsle dann, falls es dann klappt , mit
su -l "Root-Passwort" auf die Root-ebene!

Also falls es ein anderes Problem ist! Keine Ahnung :) weiter forschen!

 
 
 

1. susefirewall2 (suse 8.0), externer router, squid und nur eine netzwerkkarte

hallo allerseits,

ich habe einen dsl router/hub unter "192.168.1.1" der brav meinen
standardgateway ins internet miemt.
nun hab ich aber fr die einwahl vom internet ber ssh und fr meinen
lan-internen squid einen linux-rechner aufgesetzt, nennen wir ihn mal
"192.168.1.255". das funktioniert auch alles, trotz
486er-uraltnotebook
echt schnell. zumindest _ohne_ firewall..., aber das m?chte ich
natrlich nicht ;).
nun ergibt es sich bei einem externen router ja dass sich in dem linux
rechner nur eine netzwerkkarte befindet. und damit beginnt mein
problem:
wie bringe ich der "susefirewall2" nun bei, dass der traffic der von
192.168.1.1 auf eth0 eintrifft mit vorsicht zu behandeln ist, aber der
traffic von 192.168.1.2-192.168.1.x auf z.b. den squid/dns/etc. kein
problem darstellt,
auch wenn er ebenso auf eth0 eintrifft?
kurz gesagt dass quasi mein EXT = eth0/192.168.1.1 ist und mein INT
eth0/192.168.1.2+? w?ren zwei netzwerkkarten
in meinem notebook (der notebook kann keine zweite aufnehmen!) w?re es
kein thema zwischen EXT und INT zu trennen,
aber wie mache ich das nun in der gegebenen umgebung?
sorry falls die frage zu einfach ist und ich den wald vor b?umen nicht
sehe, aber hilfe k?me grade recht. ach ja, eines noch: mir ist klar
dass die oben genannte konzeption nicht toll ist, da mein router ja
auch mit anderen rechnern im netz sprechen k?nnte, aber nehmt es bitte
wie es ist ;)...
auf jeden fall schon einmal danke fr die hilfe!

l8r,
sogge

2. increasing partition size

3. Does an USB ISDN adapter works with LinuxPPC 2000

4. Linux and parallel port Iomega Zip drive

5. hilfe fúr Internetverbindung aufbau mit ISDN und Suse 6.1

6. New LUG in Little Rock, Arkansas

7. ISDN Modem: ELSA TanGo 1000

8. Using databases with apache?

9. Linux und das Jahr 2000

10. Best ISDN-adapter for Linux

11. Problem with ISDN Terminal Adapter - PCMCIA ISDN card available?

12. 2.4 x86 ISDN-adapter drivers?

13. ISDN-Adapter for RS/6000