Pl?tzliche Probleme mit Suse 6.4

Pl?tzliche Probleme mit Suse 6.4

Post by Torben Kei » Sun, 19 Aug 2001 02:45:35



Hi,
ich habe seit genau 4 Tagen ein Problem mit meinem (sonst immer) sehr
stabil laufendem Linux-Server.

Installiert ist Suse 6.4 auf einem P100, 32MB RAM und 10.4GB HDD mit
3Com 3C905 und RTL8139C als NICs. Verwendet habe ich die 'Kiste' als
Samba-Server und als Internet-Router fr meine anderen Recher.

Das System lief ca. ein Jahr v?llig St?rungs- und Wartungsfrei.

Vor 4 Tagen dann offenbart der Rechner seine Arbeitsverweigerung mit
einem schwarz bleibenden Bildschirm. Das erneute Ein- und Ausschalten,
Rtteln, Austauschen und umstecken von der installierten Hardware hat
absolut keinen Erfolg gebracht.
    Beim Einschalten am n?chsten Tag dann offerierte er mir
berraschender Weise einen vollkommen normalen Bootvorgang. Voller
Erwartung versuche ich dann bers Netzwerk auf die Samba-Verzeichnisse
zuzugreifen. Und: Nix.
Ein ifconfig berichtet mir von einer fehlerhaften Netzwerkkarte (RTL
hatte HW-Adresse FF'FF'FF'FF'FF'FF). Die habe ich dann ausgebaut - weil
sie sowieso nicht benutzt wurde. brig blieb also die 3Com Karte.
Ein erneutes Booten und ifconfig ergaben da? die Kare vollst?ndig
funktionstchtig sein sollte.
    Ein Ping auf einen anderen Rechner wurde dann ohne Erfolg
abgebrochen. Auch der Ping zurck auf den 'Defekten' hat nichts ergeben.

Sp?ter ist mir dann doch aufgefallen, da? ca nach 30 Sekunden erst die
Pings beantwortet werden. Wenn ich den Rechner sich selber anpingen
lasse, l?uft alles normal ab.
Ein tcpdump ergab da? st?ndig ARPs gesendet werden, um den 'defekten'
Rechner zu finden.

Mir pers?nlich scheint jetzt so da? die Netzwerkkarte einfach nicht
'zuh?ren' will.
Rc.config und modules.conf sind richtig konfiguriert.

Sp?ter dann habe ich die IRQs etwas ver?ndert. Auch kein Erfolg.

An der Hardware kann es nicht liegen! Alles funzt ohne Probleme unter
Win.
Vor allem irretiert mich da? die Kiste von heute auf morgen den Dienst
versagt. Bevor der Fehler auftrat ist er ganz normal runtergefahren.
Also an einem zerschossenem Filesystem kanns auch nicht liegen.

Wer kann mir jetzt wohl helfen???
Tipps und Schritte zur L?sung werde ich dankend in Empfang nehmen.

Gru?,
Torben

 
 
 

Pl?tzliche Probleme mit Suse 6.4

Post by Michael Heimin » Sun, 19 Aug 2001 05:08:24


Torben Keil wrote at Friday 17 August 2001 19:45 like only he can:

Quote:> Hi,
> ich habe seit genau 4 Tagen ein Problem mit meinem (sonst immer)
> sehr stabil laufendem Linux-Server.

> Installiert ist Suse 6.4 auf einem P100, 32MB RAM und 10.4GB HDD mit
> 3Com 3C905 und RTL8139C als NICs. Verwendet habe ich die 'Kiste' als
> Samba-Server und als Internet-Router fr meine anderen Recher.

> Das System lief ca. ein Jahr v?llig St?rungs- und Wartungsfrei.

> Vor 4 Tagen dann offenbart der Rechner seine Arbeitsverweigerung mit
> einem schwarz bleibenden Bildschirm. Das erneute Ein- und
> Ausschalten, Rtteln, Austauschen und umstecken von der
> installierten Hardware hat absolut keinen Erfolg gebracht.
>     Beim Einschalten am n?chsten Tag dann offerierte er mir
> berraschender Weise einen vollkommen normalen Bootvorgang. Voller
> Erwartung versuche ich dann bers Netzwerk auf die
> Samba-Verzeichnisse zuzugreifen. Und: Nix.
> Ein ifconfig berichtet mir von einer fehlerhaften Netzwerkkarte (RTL
> hatte HW-Adresse FF'FF'FF'FF'FF'FF). Die habe ich dann ausgebaut -
> weil sie sowieso nicht benutzt wurde. brig blieb also die 3Com
> Karte. Ein erneutes Booten und ifconfig ergaben da? die Kare
> vollst?ndig funktionstchtig sein sollte.
>     Ein Ping auf einen anderen Rechner wurde dann ohne Erfolg
> abgebrochen. Auch der Ping zurck auf den 'Defekten' hat nichts
> ergeben.

> Sp?ter ist mir dann doch aufgefallen, da? ca nach 30 Sekunden erst
> die Pings beantwortet werden. Wenn ich den Rechner sich selber
> anpingen lasse, l?uft alles normal ab.
> Ein tcpdump ergab da? st?ndig ARPs gesendet werden, um den
> 'defekten' Rechner zu finden.

> Mir pers?nlich scheint jetzt so da? die Netzwerkkarte einfach nicht
> 'zuh?ren' will.
> Rc.config und modules.conf sind richtig konfiguriert.

Hard to guess, if you give no info and just write, oh everything is
setup fine, perhaps your 3com was eth1 and is now eth0?

However, the language of this ng is english, as you could have easily
discovered from reading a few articles. Post to the proper de. ng.

Michael Heiming

 
 
 

Pl?tzliche Probleme mit Suse 6.4

Post by Dean Thompso » Sun, 19 Aug 2001 22:00:41


Hi!,

Quote:> ich habe seit genau 4 Tagen ein Problem mit meinem (sonst immer) sehr
> stabil laufendem Linux-Server.

Please post in English or at least provide an English translation.

See ya

Dean Thompson

--
+____________________________+____________________________________________+

| Bach. Computing (Hons)     | ICQ     - 45191180                         |
| PhD Student                | Office  - <Off-Campus>                     |
| School Comp.Sci & Soft.Eng | Phone   - +61 3 9903 2787 (Gen. Office)    |
| MONASH (Caulfield Campus)  | Fax     - +61 3 9903 1077                  |
| Melbourne, Australia       |                                            |
+----------------------------+--------------------------------------------+

 
 
 

Pl?tzliche Probleme mit Suse 6.4

Post by Torben Kei » Thu, 23 Aug 2001 00:55:40


Sorry, this was meant for an other (geman) newsgroup.
But -  the computer is okay now.

Tnx,
Torben


> Hi,
> ich habe seit genau 4 Tagen ein Problem mit meinem (sonst immer) sehr
> stabil laufendem Linux-Server.

> Installiert ist Suse 6.4 auf einem P100, 32MB RAM und 10.4GB HDD mit
> 3Com 3C905 und RTL8139C als NICs. Verwendet habe ich die 'Kiste' als
> Samba-Server und als Internet-Router fr meine anderen Recher.

> Das System lief ca. ein Jahr v?llig St?rungs- und Wartungsfrei.

> Vor 4 Tagen dann offenbart der Rechner seine Arbeitsverweigerung mit
> einem schwarz bleibenden Bildschirm. Das erneute Ein- und Ausschalten,
> Rtteln, Austauschen und umstecken von der installierten Hardware hat
> absolut keinen Erfolg gebracht.
>     Beim Einschalten am n?chsten Tag dann offerierte er mir
> berraschender Weise einen vollkommen normalen Bootvorgang. Voller
> Erwartung versuche ich dann bers Netzwerk auf die Samba-Verzeichnisse
> zuzugreifen. Und: Nix.
> Ein ifconfig berichtet mir von einer fehlerhaften Netzwerkkarte (RTL
> hatte HW-Adresse FF'FF'FF'FF'FF'FF). Die habe ich dann ausgebaut - weil
> sie sowieso nicht benutzt wurde. brig blieb also die 3Com Karte.
> Ein erneutes Booten und ifconfig ergaben da? die Kare vollst?ndig
> funktionstchtig sein sollte.
>     Ein Ping auf einen anderen Rechner wurde dann ohne Erfolg
> abgebrochen. Auch der Ping zurck auf den 'Defekten' hat nichts ergeben.

> Sp?ter ist mir dann doch aufgefallen, da? ca nach 30 Sekunden erst die
> Pings beantwortet werden. Wenn ich den Rechner sich selber anpingen
> lasse, l?uft alles normal ab.
> Ein tcpdump ergab da? st?ndig ARPs gesendet werden, um den 'defekten'
> Rechner zu finden.

> Mir pers?nlich scheint jetzt so da? die Netzwerkkarte einfach nicht
> 'zuh?ren' will.
> Rc.config und modules.conf sind richtig konfiguriert.

> Sp?ter dann habe ich die IRQs etwas ver?ndert. Auch kein Erfolg.

> An der Hardware kann es nicht liegen! Alles funzt ohne Probleme unter
> Win.
> Vor allem irretiert mich da? die Kiste von heute auf morgen den Dienst
> versagt. Bevor der Fehler auftrat ist er ganz normal runtergefahren.
> Also an einem zerschossenem Filesystem kanns auch nicht liegen.

> Wer kann mir jetzt wohl helfen???
> Tipps und Schritte zur L?sung werde ich dankend in Empfang nehmen.

> Gru?,
> Torben

 
 
 

1. CAPI Probleme mit FritzCard DSL unter Suse 8.0

Hi
Ich habe meine FritzCard DSL nach der Anleitung
http://sdb.suse.de/de/sdb/html/thallma_fritz_dsl.html
installiert und kann trotzdem nicht ins Internet connecten.

Folgender Text stammt aus der console:

Bin als "su" angemeldet.
Habe zuvor die Datei "fcdsl-suse8.0-03.09.14.tar.gz" in
"usr/local/fritz/" extrahiert.

------------------------------------------------------------------

...
linux:/ # cd usr/local/fritz/
linux:/usr/local/fritz # ./install
The controller has already been installed!
linux:/usr/local/fritz # ./drdsl
DSL Assistant version 1.0.1 copyright AVM 2002
The DSL Assistant is examining your ADSL configuration...
ERROR: The CAPI driver is not installed, loaded or accessible!
linux:/usr/local/fritz #

-------------------------------------------------------------------

Finde im Internet und im Begleitmaterial keine Hilfe hierzu...

Wie kann ich den CAPI laden/ verfgbar machen (denn installiert ist er
ja so wies aussieht)

MFG Michael

2. printer queue goes into DEV_WAIT

3. SuSE-Distribution - Probleme mit telnet

4. Reuters moves to Linux

5. KISDN Probleme mit SUSE 6.2

6. New wuarchive ftp server available

7. Probleme mit SIL680 und SuSE 9.1

8. NNTP server for SCO 3.2v4.2?

9. CAPI Probleme mit FritzCArd DSL unter Suse 8.0

10. NFS SuSE 6.0 -> SuSE 6.4 don`t work

11. Suse 6.4.....................QT library

12. How to display an AIX CDE session on a Suse 6.4 box

13. Epsondrivers for suse 6.4